.

Eine Lunchbox vorab zuhause zu vorzubereiten ist nicht nur für die Umwelt ein Segen sondern auch für den Körper. Denn wenn ich mir ansehe, was es für crappy Essen in den Kantinen und to-go im Supermarkt gibt vergeht mir der Appetit. Voller Konservierungsstoffe und schlechten Fetten. Klar, oft fehlt die Zeit etwas vorzubereiten. Deshalb habe ich zwei Rezepte ausprobiert, die unter 15 Minuten fertig sind und optimal für unterwegs sind.

1.Mandel-Protein-Joghurt mit Aronia

Die erste Variante ist quasi ein verschobenes Frühstück. Da ich intermittierend Faste, sprich meine erste Mahlzeit erst gegen 12/13 Uhr esse, bin ich immer für ein verspätetes Frühstück zu haben. Dafür mische ich 1 TL Veganz Hanfprotein in 250g Mandeljoghurt unter. Darüber kommt eine Schicht Haferflocken, die mit 2 TL von der großartigen Veganz Mandel-Maca-Zimt Butter (die schmeckt wirklich unglaublich gut!) und 1 TL Aronia Pulver überdeckt werden. Das Aronia Pulver gibt dem Ganzen einen fruchtigen Kick, nachdem die Mandelbutter, der Mandeljoghurt und das Hanfprotein sehr nussig sind. Dazu kommt noch ein Topping nach Wahl und et voilà! Das geht keine 5 Minuten und ist für mich circa 2,5h sättigend.

 

Veganz Lunchbox

2. Pulled Soja – Pilz Pfanne

Ich muss ja sagen, dass ich kein allzu großer Fan von Soja bin. In der richtigen Kombination und den passenden Gewürzen, bin ich dieses mal aber wirklich positiv überrascht. Das Soja muss vorab 8 Minuten gekocht werden. In dieser Zeit bereite ich schon den Salat für die Lunchbox vor und schneide die Pilze für die Pfanne, die ich dann in etwas Kokosnussöl anbrate. Sobald das Soja dazu kommt gebe ich zusätzlich 3TL Hanf-Spinat Aufstrich dazu, der gibt dem Soja einen würzigen Geschmack. Alles zusammen lasse ich circa 2-3 Minuten auf voller Hitze anbraten. Danach ab in die Lunchbox , etwas Granvegano rüber und fertig ist die Leckerei. Zubereitungszeit: 15 Minuten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.