.

Tipps für Deine Bachelorarbeit - mymessybunDu schreibst gerade an Deiner Bachelorarbeit? Oder möchtest starten Deine Bachelorarbeit zu schreiben weisst aber nicht wo Du Anfangen sollst? Ich bin kein Guru was das Thema betrifft aber „durfte“ in meinem Studium schon zweimal eine Bachelorarbeit schreiben. So sah der Studienplan es vor. Besonders für die zweite Bachelorarbeit (…oder wie man hier in Wien sagt „Bakkalaureatsarbeit“) haben mir die Learnings aus der ersten Arbeit sehr geholfen.

In diesem Beitrag möchte ich Euch nicht die Welt des korrekten Zitierens, oder die Vorgehensweisen im qualitativen/quantitativen Forschen erklären. Vielmehr möchte ich Euch ein paar Ideen mitgeben, wie es MIR leichter gefallen ist erstmal anzufangen, eine Struktur aufzubauen, Zeiten einzuplanen und den guten, alten roten Faden endlich zu finden.

Der Anfang der Bachelorarbeit

…ist wahrscheinlich der schwierigste Part. Was mir geholfen hat erstmal zu starten, war es von Anfang an mein Thema auf einen spezifischen Aspekt zu konzentrieren. Ich möchte Euch dafür ein Beispiel geben. Mein Überthema in der letzten Arbeit war quasi „Rechtsextremismus bei Jugendlichen „. Woraus ich eine Rhetorik-Analyse eines bekannten Anhängers und YouTubers (Dessen Namen ich nicht nennen möchte, da ich ihm den Trafic, möge er noch so klein sein, nicht gönne) der rechtsgesinnten „Identitären Bewegung“ gemacht habe. Ich habe mich also darauf konzentriert zu erläutern, wie „er“ es in seinen Videos schafft, rechtes Gedankengut salonfähig zu machen und in einem jugendlichen Gewand zu verpacken. Kurz gefasst: So habe ich sehr schnell und zielorientiert die nötige Literatur durchgehen können (Beispielsweise zur Rhetorik mit Augenmerk auf politsche Rhetorik, zu Rechtsextremismus in Sozialen Medien mit Augenmerk auf Jugendliche …).

Wie finde ich passende Literatur?

…wo wir auch schon beim Thema wären. Ich persönlich finde es echt praktisch einfach mal bei Wikipedia zu gucken, was es zu meinem Thema grundsätzlich zu wissen gibt. So verschrien wie es auch sein mag. So stößt man auf erste Literaturverweise. Eine zweite praktische Platform ist Othes – dort findet man Hochschulschriften, die an der Uni Wien abgegeben wurden und sehr wahrscheinlich auch Arbeiten zum eigenen Thema. Dort kann man einfach mal in den Literaturverzeichnissen stöbern und Ideen für übersichtliche Strukturen finden. BUT DON’T BE A COPY CAT! Ist passende Literatur gefunden arbeite ich mit einem zweiten Dokument, das ich als mein virtuelles Schmierblatt sehe. Dort schreibe ich wild Ideen ohne Konzept und Struktur rein sowie spannende Zitate, die noch keinen Anschluss in der Arbeit (…und dem übersichtlichen Hauptdokument) gefunden haben.

Die Struktur in einer Bachelorarbeit

…wird meist schon von den BetreuerInnen vorgegeben bzw. ist wissenschaftlich nahezu festgelegt. Mein Tipp an dieser Stelle ist zuallererst im Dokument ein Inhaltsverzeichnis aufzustellen mit den vorgegebenen Formalien. Das ist deshalb so praktisch weil man a) gleich schonmal ein paar Seiten hat = gut fürs Gefühl und b) direkt schon wichtige Zitate und Gedanken in den passenden Abschnitt einfügen kann. So behält man sehr gut einen Überblick, wie viel man eigentlich schon zu der jeweiligen Unterkategorie ausgearbeitet hat.

Den guten, alten, roten Faden in der Bachelorarbeit…

…würde ich eher als Storyline beschreiben. Wenn man sich vorstellt eine Geschichte zu schreiben, die den Leser animiert, die nicht ewig weit ausschert, die einen bei der Hand hält und durch ein unbekanntes Thema führt und immer wieder Bezug auf das große Ganze findet, dann kann man sicher besser vorstellen wonach gefragt ist. Du kannst in dieser Geschichte ein Stück mitentscheiden, welche Aspekte dir wichtig sind, um sie später als Fundament für Deine Auswertung, Deine Diskussion und Dein Resümee zu nutzen. Damit meine ich Dinge in Bezug zu setzen, Gedanken zu kombinieren und eigene daraus abzuleiten.

Was tun bei Schreibblockaden?

Ich selbst bin ein Fan vom „MUT ZUR LÜCKE“ – heißt wenn Du an einer Stelle nicht weiter kommst oder schon einen bestimmten Satz nicht zu Ende führen kannst, dann lass ihn halt einfach mal eine Weile offen enden. Markiere ihn Dir in einer auffälligen Farbe und versuche es morgen wieder. Oder übermorgen.

Wenn Du grundsätzlich nicht weiter kommst versuch es mit der bekannten Technik des „kreativen Schreibens“. Stell Dir einen Timer auf 2 Minuten und schreib einfach mal wirres Zeug drauf los. Handschriftlich oder am Computer. Es gibt kein richtig oder falsch. Wichtig ist nur, dass Du in den 2 Minuten nicht aufhörst zu schreiben! Egal was. Schreib irgendwas.

 

Die Korrektur…

sollte idealerweise von mindestens 2 Personen durchgeführt werden. Entweder schon zwischendurch, um sicher zu gehen, dass man nicht von der Storyline abkommt oder zum Schluss. Vier Augen sehen einfach mehr bzw. andere Fehler. ABER – lass Dich nicht verunsichern, wenn gutgemeinte Ratschläge kommen.

Ich hoffe, dass Du ein paar Tipps für Dich anwenden kannst und drücke Dir die Daumen, dass Du vielleicht sogar etwas Spaß beim Schreiben hast.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.