.

Zugegeben eine Anleitung für einen Ponytail klingt unspektakulär. Es gibt aber einige wichtige Tipps, die einen feinen Unterschied ergeben!  Ohne fliegende Babyhaare und ohne das Haargummi zu sehen. Und diese Tipps möchte ich euch nicht vorenthalten.

1.Der Trick gegen fliegende Härchen und für den „sleek look“ heißt Sea salt Spray. Ich benutze eines von Davines (In Wien zu kaufen bei Your Choice) und trage es aus ca. 20cm Entfernung auf den Ansatz und rechts und links auf die Babyhaare auf. Zuvor ist es wichtig das Haar mit den Fingern und Wasser anzufeuchten damit das Sea salt Spray am Besten wirkt.

2. Richtig föhnen lautet die Devise. Das Haar schon in die gewünschte Ausrichtung zu föhnen gibt der Frisur jede Menge halt. Vor allem in Kombination mit dem Sea salt Spray.

3. Jetzt kommen wir zum tricky-part. Ich benutze einen Tupierkamm, um das Haar in den Zopf zu bringen, denn eine Bürste macht das Haar eher strähnig. Das Haar sollte jedenfalls glatt und ohne hubbel in den Zopf gebracht werden, was manchmal nicht so leicht ist. Los Wirblos lassen grüssen 😉

4. Sitzt das Haargummi habe ich die Gewohnheit es nochmal festzuziehen. Danach suche ich mir eine kurze Strähne (..wenn man einen Stufenschnitt hat) am unteren Teil des Haargummis. Die flechte ich ganz normal und besprühe sie mit Haarspray. Um das Haargummi zu kaschieren und dem Ponytail noch einen specialeffect zu verpassen binde ich die geflochtene Strähne rund ums Haargummi. Das Ende wird dann mit einem Bobbie Pin fixiert. Es kann durchaus passieren, dass sich die Strähne zwischendurch löst aber es geht super schnell sie wieder an Ort und Stelle zu bringen.

5. Abschließen gibt ein medium hold Haarspray den Babyhärchen endgültig keine Chance mehr! …und fertig ist Dein Sleek Ponytail!

P.S. Wer es dennoch etwas messy mag, dem empfehle ich den Pferdeschwanz etwas mit den Fingern aufzutupieren und ebenfalls mit Haarspray in Form zu halten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.